Tarif- und Besoldungsrunde

Zweite Stufe der Tariferhöhung tritt in Kraft

Tarife

Länder

Der Tarifabschluss mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) liegt schon etwas zurück.
Am 17. Februar 2017 einigten sich ver.di und die TdL auf einen Tarifabschluss, der bei einer Laufzeit von 24 Monaten, Entgelterhöhungen in zwei Stufen vorsieht.
Zum 1. Januar 2017 wurden die Entgelte um 2,0 Prozent erhöht, mindestens um 75 Euro begrenzt auf den Entgeltbetrag von 3200,00 Euro.
Ab dem 1 Januar 2018 werden die Entgelte um weitere 2,35 Prozent erhöht.
Den Entgeltgruppen 9 -15 werden in zwei Schritten eine Stufe 6 angefügt. Ab dem 1. Januar 2018 beträgt der Zuwachs 1,5 Prozent und 3 Prozent ab 1. Oktober 2018.
Die Ausbildungsvergütungen wurden zum 1. Januar 2017 um 35 Euro erhöht. Zum 1. Januar 2018 werden sie um weitere 35 Euro erhöht.
Deutliche Reallohnsteigerungen, Verbesserungen in den oberen Entgeltgruppen ausbalanciert durch eine soziale Komponente konnten nur durch gute Aktionen und Warnstreiks an denen sich viele in zahlreichen Städten beteiligt haben, erreicht werden.
Klar ist:
Umso mehr Kolleginnen und Kollegen sich für einen Tarifabschluss einsetzen, desto bessere Ergebnisse können wir erreichen.
Tarifverträge sind keine Geschenke, die vom Himmel fallen. Sie müssen von den Beschäftigten durchgesetzt werden.
Jetzt ver.di beitreten!