Tarif- und Besoldungsrunde

Weil es um mehr geht!!

Tarifrunde 2017 der Länder

Unsere Forderung nach Anschluss an die Einkommensentwicklung in der Privatwirtschaft ist mehr als berechtigt. Die Einkommensentwicklung
bei den Ländern ist jedoch seit 2000 um gut 4 Prozentpunkte hinter der Gesamtwirtschaft zurückgeblieben. Und das, obwohl Geld genug da ist. Für
die Länder wird für das Jahr 2016 mit einem Steuerplus von 4,8 Prozent, für 2017 von 2,6 Prozent und für 2018 von 3,8 Prozent gerechnet.
Gute öffentliche Dienstleistungen sind für unsere gesamte Gesellschaft von hohem Wert. Die Beschäftigten der Länder erbringen sie täglich engagiert und kompetent für die Bürgerinnen und Bürger. Dabei steigen die Anforderungen und Belastungen ständig. Dies erfordert eine entsprechende Bezahlung und Verbesserungen der Arbeitsbedingungen.
Deutliche Entgelterhöhungen sind aber nicht nur ein Gebot der sozialen Gerechtigkeit, sondern sie haben auch eine besondere Bedeutung für die
Stärkung der Kaufkraft auf dem Binnenmarkt. Und die Länder müssen attraktive Arbeitgeber sein, um die Dienstleistungen auch zukünftig sicherstellen zu können.
Mehr dazu steht im Flugblatt, das hier heruntergeladen werden kann.