Bayern - Gemeinden

Wichtige Infos für gesetzliche Interessenvertretungen

Wichtige Infos für gesetzliche Interessenvertretungen

Liebe Kolleg*innen,
sehr geehrte Damen und Herren,

wir hatten ja schon berichtet, dass die Arbeitsschutzverordnung zu SARS-Cov-2 bis zum 30.04.2021 verlängert wurde. In der Anlage 1 a finden Sie die vollständige Verordnung. Sie als gesetzliche Interessenvertretung müssen nun darauf achten, dass diese auch in den Betrieben und Dienststellen umgesetzt wird. Die Einhaltung dieser Verordnung nun vermehrt durch die Arbeitsschutzbehörde kontrolliert. Diese Kontrolle kann auch unangekündigt erfolgen. Deshalb sind auch Sie als die gesetzlichen Interessenvertretungen in den Betrieben und Dienststellen ganz besonders gefragt, hier auf betriebliche Regelungen zu drängen, die den betrieblichen Gesundheitsschutz gewährleisten.

Weil auch uns der betriebliche Arbeits- und Gesundheitsschutz ein großes Anliegen ist, haben wir verschiedene Seminare zu diesem Thema im Angebot. Ganz besonders wollen wir auf unsere Seminare:

Homeoffice oder doch mobile Arbeit – wo liegen hier die Unterschiede (Direktlink zur Anmeldung)
Aktuelle Rechtsprechung zum Arbeits- und Gesundheitsschutz (Direktlink zur Anmeldung)
Grundlagenseminar Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit (Direktlink zur Anmeldung)

hinweisen. Alle diese Seminare führen wir als Online-Seminare durch. Durch unseren Referenten, Stefan Balkheimer (Fachkraft für Arbeitssicherheit), erfahren Sie aus erster Hand, auf welche rechtlichen Grundlagen Sie achten und auf was Sie als gesetzliche Interessenvertretungen in der Umsetzung achten müssen. Stefan Balkheimer berät auch Gremien als externer Sachverständiger im Bereich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes.

Für alle diese Seminare gibt es noch freie Plätze. Also melden Sie sich noch heute an und sichern Sie sich einen Platz.

Leider lässt die anhaltende Pandemie es nicht zu, dass wir wieder Präsenzveranstaltungen durchführen können. Deshalb werden wir unser Online-Seminarprogramm ständig erweitern. Die Ausnahme bilden hier die Inhouse-Schulungen, wenn der Arbeitgeber den Zutritt einer externen Person (Referent*in) zulässt und ein entsprechend großer Schulungsraum vorhanden ist, in dem alle Regeln eingehalten werden können. Sollten Sie Fragen zum Thema Inhouse-Schulungen haben, so wenden Sie sich doch bitte an uns. Wir, als Bildungsträger, leisten so einen aktiven Beitrag zur Eindämmung der Pandemie.

Folgende Anlagen sind Bestandteil dieser Mail:

Anlage 1: Die neue Corona-Arbeitsschutzverordnung
Anlage 1 a: aktuelle Ausgabe der Arbeitsschutzverordnung SARS-CoV-2
Anlage 2: Urteil: Einführung mobiler Arbeit ohne Betriebsrat
Anlage 3: Urteil: Kürzerer Urlaub bei Kurzarbeit Null
Anlage 4: Urteil zum Thema Kündigung bei Arbeitsunfähigkeit
Anlage 5: Seminarhinweis Homeoffice oder doch mobile Arbeit
Anlage 6: Seminarhinweis aktuelle Rechtsprechung zum Arbeits- und Gesundheitsschutz
Anlage 7: Seminarhinweis Grundlagenseminar Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit
Anlage 8: Seminarhinweis Chef*in im Ring – Seminar für Betriebsratsvorsitzende und Stellvertretung

Noch ein Hinweis in eigener Sache:
Da auch wir uns derzeit teilweise im Homeoffice befinden, erreichen Sie uns am besten per Mail sekretariat@verdi-bw-bayern.de oder per Fax unter: 089/59977309. Wir bitten aufgrund der gegebenen Umstände um etwas Geduld.

Bleiben Sie gesund

Das Team des Bildungswerkes der ver.di in Bayern e. V.