Beamtinnen und Beamte

ver.di stellt sich bayerischen BeamtenanwärterInnen in Hof vor

Messen

ver.di stellt sich vor

Messe in Hof ver.di Messe in Hof

Anfang Oktober begannen etwa 650 Beamtenanwärterinnen und Beamtenanwärter aus ganz Bayern ihr Studium an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern – Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung in Hof. Wie bereits in den vergangenen Jahren fand in der zweiten Studienwoche, am 11. Oktober, eine sogenannte „Kleine Messe“ für die Studienanfänger statt. An dieser Messe hat auch der Fachbereich Gemeinden des ver.di-Bezirks Oberfranken-Ost teilgenommen - mit einem eigenen Stand  und stellvertretend für den gesamten Landesfachbereich Gemeinden Bayern. An diesem Stand stellten wir die Gewerkschaft, unsere Aufgaben und unsere Angebote vor.

Neben spezifischem Infomaterial konnten wir die Anwärterinnen und Anwärter insbesondere mit unserem Glücksrad begeistern. Nach dem Drehen des Glücksrads mussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich in Stoßzeiten auch nicht von einer langen Schlange abschrecken ließen, sozial- und arbeitsmarktpolitische Fragen beantworten, um dann Preise wie Handtücher, Mützen und Taschen zu gewinnen.

Auch dank der Unterstützung des Ehepaars Endl aus Hof konnten wir erneut Präsenz in Hof zeigen und so auch deutlich machen, dass ver.di für Beamtinnen und Beamtinnen ein wichtiger Vertreter ihrer Interessen ist. Und das nicht nur aufgrund der Tatsache, dass wir aktiv auch Besoldungspolitik betreiben, indem wir mit dem VKA die Tarifsteigerungen verhandeln und diese in aller Regel durch unsere ausdrückliche Aufforderung auf die Beamtinnen und Beamten übertragen wird.