Frauen

Ja, wir wollen Brot und Rosen!

Frauen

Equal-Pay-Day

Geldschein - 79 Euro ver.di Geldschein - 79 Euro

Und was dazu fehlt, ist die sog. Lohnlücke. Auch dieses Jahr fehlt ein Betrag, der zum durchschnittlichen Jahresentgelt fehlt.Bei Verdienst und Aufstiegsmöglichkeiten gibt es immer noch große Unterschiede zwischen Männern und Frauen.  Diese Unterschiede sind meist nicht mehr deutlich ersichtlich.

Auch im öffentlichen Dienst gibt es diese und sie liegen nicht am unterschiedlichen Qualifikationsniveau. Die Entgeltlücke ist etwas schwieriger festzustellen, beträgt aber immer noch mind. 6 Prozent. 

Gründe liegen in „versteckten“ tariflichen Regelungen und an Handhabungen in Betrieb und Dienststelle. Sie wirken wie „gläserne“ Deckel, wenn  manche Tätigkeiten nicht in Teilzeit erreichbar sind oder Beschäftigte mit niedriger bewerteten Tätigkeiten in Entgeltgruppen festhängen.

Bei tariflichen Regelungen sind wir gefordert. Wir müssen sie aufspüren, analysieren und gemeinsam eine Lösung entwickeln. Einiges betrifft Eingruppierungsregelungen. Hier stellt sich die Frage, weswegen die Eingruppierungen bei Tätigkeiten in frauendominierten Bereichen so sind wie sie im Moment sind. Es gilt, die Wertigkeit der Tätigkeiten zu vergleichen und in eine Balance zu bringen.

Einiges ist schon erreicht, aber es gibt noch viel zu tun. Das ist ein langwieriger Weg und meist bedarf es hierzu mehrere Schritte und Anläufe. Wir brauchen Engagierte, die gemeinsam mit uns an der Balance mitarbeiten wollen. Für alle Gespräche und Verhandlungen, die jetzt schon im Zusammenhang mit Eingruppierung geführt werden oder uns noch bevorstehen, bedeutet das gerechtere Modell zu entwickeln, hartnäckig die Ziele zu verfolgen und auch durchzusetzen.

Die Aufgabe von betrieblichen Interessensvertretungen ist es, die Tendenzen von Unterschieden festzustellen und hier betriebliche Lösungen entwickeln. Im Austausch mit uns als Gewerkschaft kann es uns gelingen, Hürden im Betrieb abzubauen, 

Beides ist notwendig. Gemeinsam können wir mehr erreichen. Für bessere Chancen und für eine gerechtere Bezahlung!